Home Kontakt Anfrage Datenschutzerklärung Impressum
 
 
Gitterroste Gitterroststufen Leitersprossen Ausführung Eigenschaften Edelstahl Material Edelstahl Eigenschaften verzinkt Lexikon Anfrage

Eigenschaften Edelstahl

Temperaturen
Ausgezeichnete Eigenschaften zeigt Edelstahl auch hinsichtlich seiner Beständigkeit gegenüber hohen oder tiefen Temperaturen. Wärmebeanspruchungen werden souverän beherrscht. Der hohe Schmelzpunkt (1.600°C) läßt auch bei Bränden keine Gefahren aufkommen, die durch die Verflüssigung des Metalls für ein Bauwerk entstehen können.

Hygiene
Edelstahloberflächen sind glatt, hart und homogen. Sie altern nicht und werden weder rauh noch rissig. Bakterien und Pilze finden deshalb auch nach jahrzehntelangem Gebrauch keinen Haftgrund oder gar Nährboden. So bewährt sich dieser Werkstoff immer dort, wo Hygiene und Sauberkeit oberstes Gebot sind - in Krankenhäusern, Kliniken, Laboratorien, Großküchen, Kantinen, Schnellrestaurants und Lebensmittelbetrieben. Aber auch an anderen Plätzen mit Publikumsverkehr, seien es Bahnhöfe, Behörden oder Sporthallen.

Wo also viele Menschen auf engem Raum zusammenkommen, kann dieser saubere Werkstoff zur Verringerung von Ansteckungsrisiken beitragen, wenn er an den entscheidenen Stellen zum Einsatz kommt.

Reinigung Wartung
Bauelemente aus Edelstahl lassen sich praktisch mühelos reinigen. Im Außenbereich sorgt teilweise schon Regen dafür, daß die Oberflächen ihren Glanz bewahren. Selbst Beschädigungen, und sei es in ärgster Form von Vandalismus, beeinträchtigen die Korrosionsbeständigkeit des Materials nicht. Aufwendige Ausbesserungen erübrigen sich also in den meisten Fällen.

Edelstahl ist sein Geld wert, könnte man sagen. Das bedeutet jedoch nicht, daß Edelstahl teuer ist. Die laufende Modernisierung der Produktionsverfahren im Gitterrostbereich hat eine immer rationellere Herstellung und somit ein entsprechend günstiges Preisniveau ermöglicht.

Wirtschaftlichkeit
Für die Entscheidung darüber, ob dieser Werkstoff oder ST 37 der Vorzug gegeben wird, sollte man die Betrachtung der Wirtschaftlichkeit unter langfristigem Aspekt abwägen. Sehr schnell zeigt sich der besondere Vorzug von Edelstahl. Bauelemente aus diesem Werkstoff bieten die sichere Gewähr, daß sie praktisch keine Folgekosten verursachen. Weder Witterungseinflüsse noch Erschütterungen des Bauwerks oder andere Belastungen können die Qualität dieses Materials beeinträchtigen. Edelstahl erspart wie kein anderer Werkstoff Erneuerungs- oder Sanierungsmaßnahmen auf lange Sicht. Und wo nicht instandgesetzt werden muß, gibt es auch keinen Nutzungsausfall. Dieser bedeutende Vorteil der Wirtschaftlichkeit verbindet sich bei Edelstahl mit der angenehmen Eigenschaft von ästhetischem Aussehen und auch dann, wenn das Material unsichtbar bleibt, mit der Gewißheit einer größtmöglichen dauerhaften Sicherheit.

Verarbeitung
Die Produzenten liefern Edelstahl für die Fertigung von Gitterrosten in Form von Bändern, Blechen und diversen Profilen. Zur Verarbeitung von Edelstahl können alle Methoden und Verfahren, die in der Metallverarbeitung üblich sind, eingesetzt werden. Zu beachten ist lediglich, daß zum Schneiden, Stanzen, Lochen, Abkanten und Biegen bei Edelstahl höhere Kräfte als bei üblicher Stahlverarbeitung erforderlich sind; bei Kaltumformtechniken ist außerdem die stärkere Rückfederung zu berücksichtigen. Beim Sägen, Bohren und Gewindeschneiden muß mit geringerer Drehzahl, jedoch mit zügigem Vorschub und intensiver Kühlung gearbeitet werden.

Oberflächen
Mit seidig mattem Glanz oder in elektropolierter Ausführung; so präsentieren sich Edelstahlgitterroste am häufigsten. Die Oberfläche ist fein geschliffen. Wenn der optische Eindruck keine besondere Rolle spielt, werden Gitterroste aus Edelstahl in gebeizter Ausführung eingesetzt.

Soll es dagegen richtig glänzen, so werden die blanken Oberflächen durch Elektropolieren auf Hochglanz gebracht.
Durch die vielfältigen Oberflächen lassen sich Bauelemente aus Edelstahl, wie z.B. Gitterroste, im Bauwesen für die unterschiedlichsten Zwecke verwenden. Auch für die Innenarchitektur spielt dies eine große Rolle. Oft geht es darum, besondere optische Effekte zu erzielen.

Steigende Tendenz am Bau
Früher gab vor allem die zeitlose Ästhetik von Edelstahl bei Architekten und Bauherren den Ausschlag dafür, Edelstahlgitterroste in der Architektur einzusetzen. Inzwischen spielen wirtschaftliche Überlegungen oft eine ebenso wichtige Rolle. Industriebauten, Schornsteine, Bürohäuser, Bahnhöfe, Stadthallen, Theater und öffentliche Gebäude sind dafür überzeugende Beispiele.

Während in den USA und in Japan Edelstahl im Bauwesen schon lange eine große Rolle spielt, hat sich dieses Material in Deutschland erst in den letzten Jahrzehnten durchsetzen können.

Anwendungsgebiete
Edelstahl wird im Bauwesen in vielen Bereichen, in der Außen- wie in der Innenarchitektur eingesetzt. Zur Außenarchitektur zählen alle von der Atmosphäre direkt beeinflußten Teile.



  Zurück Oben Drucken